Mercaturia

Handelsstadt im Norden von Dunladan
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung

Nach unten 
AutorNachricht
Liùtasil

avatar

Anzahl der Beiträge : 63
Ort : Neuseeland
Anmeldedatum : 27.02.08

Charakter
Rasse: Elf
Geschlecht: Männchen
Beruf: Holzarbeiter und Bogner

BeitragThema: Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung   Fr Apr 11, 2008 4:06 pm

Die Qualvenwurzel und einige Infos zu ihr:

Die Qualvenwurzel ist ein etwa ein bis eineinhalb Ellen hohes Gewächs, welches feine Blätter ausbildet sowie eine weiße Blüte im Spätfrühling bildet. Der nelkenähnliche Geruch ist allerdings nur schwach und ist in einigen Metern Entfernung kaum noch wahrnehmbar.

Der wirtschaftlich nutzbare Teil ist jedoch die Wurzel, die bis zu zweimal so lang werden kann wie die Pflanze selbst. Sie ist dicklich und kaum dunkler als die Blüte. Feine Häärchen sitzen an der Hauptwurzel, die, wenn sie klein geschnitten und getrocknet wurde, durchaus verarbeitbar ist. Tees werden daraus gebraut, aber auch von Gnomen wird sie als eine Art Gemüse vertilgt.

Das "Rauchkraut" wird dagegen aus den obersten Blättern gewonnen. Da jedoch nicht viele Blätter nutzbar sind und diese sehr fein bzw. dünn sind, braucht man viele Blätter, um eine ordentliche Menge an "Rauchkraut" zu gewinnen. Um die Qualvenwurzel also zu rauchen, muss man ein wenig mehr bezahlen, da es aufwendiger ist die gewünschten Mengen zu gewinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Argosch
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 26.02.08

Charakter
Rasse: Zwerg
Geschlecht: Männchen
Beruf: Oberhaupt [=WdT=]

BeitragThema: Re: Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung   So Apr 13, 2008 8:36 pm

Hier darf jeder mitmachen und sich etwas zur Umgebung ausdenken. Aber Achtung: Ein Vorschlag kann auch auf Ablehnung stoßen (fliegende Untertassen etc.)

Euer Verfechter des Rollenspiel-Realismus Wink

_________________
Argosch, Sohn des Argan

Oberster der Wahrer der Tugend
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mercaturia.forumieren.de
Hawkins

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 27.02.08

Charakter
Rasse: Zwerg
Geschlecht: Männchen
Beruf: Kriegsherr

BeitragThema: Re: Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung   Mo Apr 14, 2008 12:17 pm

Wenn Besucher gen Osteingang marschieren stoßen diese unweigerlich auf einen kleinen Teich.
Dieser wurde bevor der Brunnen in der Stadt gebaut wurde als Wasserquelle verwendet um das damals noch Dorf ähnliche Mercaturia mit kühlem nass zu versorgen.

Heut zu tage wird dieser Teich nicht mehr zum Erhalt von Frischwasser genutzt. Viel mehr findet man an lauen Sommerabenden eine Menge an Jungen und Mädchen welche sich......... ja hier ist dem Schriftsteller die Fantasie entschunden jeder Leser darf selbst entscheiden welcher Beschäftigung die Jungen und Mädchen nachgehen.

Der Teich selbst hat eine größe von einem Duellplatz mit Tribüne.

An der Nordseite des mit Wasser gefüllten Beckens befindet sich ein kleiner Steg. Ab und zu versammelt sich hier die hießige Anglergemeinde und versucht sich daran den köstlichen Zordiberdino zu fangen. Ein Fisch welcher nur in den schönsten und reinsten Gewässern zu finden ist.
Was die Fischer nicht wissen! Die Fischer haben schon so viel gefischt das es kaum mehr Fische im Teich gibt! Und ehrlich gesagt ist der Fischerverein von Mercaturia nicht gerade begabt.

Das Schilf auf allen Seiten des kühlen Nasses erzeugt ein malerisches Ambiente und die Wasserorchideen schimmern in den wundervollsten Farben.

Liebe Wanderer strebt einen Besuch des Teiches an. Jeder war von der Schönheit des Teiches berührt

Auch wenn der Teich nur klein ist.......die wundersamen Pflanzen und Tiere vergrößern ihn und lassen ihn rießig wirken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Argosch
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 26.02.08

Charakter
Rasse: Zwerg
Geschlecht: Männchen
Beruf: Oberhaupt [=WdT=]

BeitragThema: Der alte Totenacker   Do Apr 17, 2008 9:28 pm

Der alte Totenacker [106:87]

Im Nordosten Mercaturias, dort wo die Ausläufer der nördlichen Wälder und die Seenplatten aufeinandertreffen befindet sich der alte Friedhof.
In früheren Zeiten wurden dort die verstorbenen Mercaturianer bestattet bis die neuen Stadtherren die Katakomben auch für "normale" Tote, sprich Verstorbene von nicht adliger Abstammung, freigaben.

Nachdem der Friedhof nur noch nachlässig gepflegt wurde, begann die Seenplatte den Friedhof langsam aber sicher zu überschwemmen und in einen gefährlichen Morast zu verwandeln.
Die toten Bäume sind von dunklen Ranken überzogen und ihre abgestorbenen Äste sehen aus wie die flehentlich nach Rettung, die niemals kommen wird, ausgestreckten Arme von Ertrinkenden kurz vor dem Ende aus.

Bei der ersten großen Untotenplage die Mercaturia heimsuchte, war der alte Friedhof Ausgangspunkt derselben.

Seither gilt der Ort bei der Bevölkerung als verflucht und einzig Argosch und seine Wahrer der Tugend gehen hin und wieder hinunter zum Sumpf um nach dem rechten zu schauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mercaturia.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung   

Nach oben Nach unten
 
Wissenswertes zur mercaturianischen Umgebung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zu Besuch in Belgrad und Umgebung
» Impressionen aus dem Lübecker Hafen und Umgebung 1986
» Bahnhöfe in meiner Umgebung (Duisburg - Ruhrort)
» Reperatur in der näheren Umgebung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mercaturia :: Mercaturia-
Gehe zu: